Sankt Johannis: Ein klingendes Mosaik

Liebe Freunde der Kirchenmusik,

seit diesem Jahr gibt es die neue Reihe der "Monatskonzerte": am 01.01., 02.02., 03.03. usw mit vielfältigen Programmen. 1/3 der Konzerte sind in St. Johannis, der Rest wandert in Neubrandenburg. Lassen Sie sich ein auf neue Begegnungen von Menschen, Musik und Orten!

Bewährt sind die Internationalen Orgeltage (Ende April/Anfang Mai), die Mittagsmusiken (Juni bis September), eine Kantate zum Mitsingen (im Oktober) und die adventlichen Termine (Konzerte der Kantorei, des Vokalensembles und die Atempausen im Advent).

Bei uns in Sankt Johannis gibt es keine "eingekauften" Programme von der Stange, sondern individuelle Konzert- und Gottesdienstgestaltung und vor allem viele Möglichkeiten zur Beteiligung.

Und um die Schwellen niedrig zu halten, ist der überwiegende Teil unserer Angebote ohne festen Eintritt aber mit der Bitte um eine angemessene Spende.

Der Dreiklang "Qualität" - "Individualität" - "Niederschwelligkeit" klingt in St. Johannis schon seit Jahrzehnten gut. Herzliche Einladung, ihn als Zuhörer oder Mitsänger (in einem der Chöre) zu genießen!

Ihr Christian Stähr

jeden Mittwoch, 12 Uhr: Mittagsmusiken!

Unsere Mittagsmusiken sind eine Insel im Alltag und laden zur Mitte der Woche in die Johanniskirche ein: zwischen Mitte Juni und Anfang September gibt es jeden Mittwoch um 12:00 Uhr ein vielfältiges Angebot von Kurzkonzerten. Die Dauer einer halben Stunde ist dabei nicht nur für die Zuhörer praktisch, sondern auch für die Spieler reizvoll so gibt es auch die eine oder andere "leichte" musikalische Kost, die es sonst nicht in Konzerte schaffen würde...

Neben Kantor Christian Stähr treten Musiker der Region und auch einige Gäste aus der Ferne auf (sofern nicht anders angegeben: Orgel solo):

13. Juni: Christian Stähr – 20. Juni: Christian Stähr – 27. Juni: Colin Heidecker – 4. Juli: Collegium Canticum – 11. Juli: Wolfgang Rosenmüller – 18. Juli: Irene Roth-Halter, Schweiz – 25. Juli: Streichtrio BellNova der Neubrandenburger Philharmonie – 1. August: Kaoru Sato-Richert (Flöte) und Uwe Arndt (Orgel) – 8. August: Peter Lamprecht, Haan (Barockvioloncello) – 15. August: Matthias Pech, Stralsund – 22. August: Frank Dittmer, Greifswald – 29. August: Christian Stähr – 5. September: Frauke Gnau (Sopran), Johannes Gnau (Horn), Christian Stähr (Orgel).

Herzliche Einladung! Der Eintritt ist auf Spendenbasis.

Monatskonzert "Unterwegs"

Das Monatskonzert August ist vom sommerlichen Reisebetrieb inspiriert: in der ehemaligen Pilgerkapelle St. Georg (vor den mittelalterlichen Stadtmauern) spielt Christian Stähr Cembalo-Musik, die vom Reisen, von fremden Menschen und Ländern geprägt ist. So gibt es Bachs berühmtes (und trotzdem selten zu hörendes) "Capriccio über die Abreise eines geliebten Bruders", Musik über französische und spanische Titel, eine Expedition in ein musikalisches Labyrinth, Ausschnitte aus einem musikalischen Tagebuch des Michael-Haydn-Schülers Sigismund Ritter Neukomm und einen Marsch über das rätselhafte Reitervolks der Skythen von Pancrace Royer. Christian Stähr spielt auf dem historischen Nachbau eines Ruckers-Cembalos von Titus Crijnen (NL).

Da die Georgskapelle begrenzte Sitzplätze hat, wird das Konzert (neben der üblichen Zeit von 19:30 Uhr) um 21:00 wiederholt.

 

Monatskonzerte – Begegnung von Menschen, Orten und Musik
Ab Januar 2018 gibt es eine neue monatliche Konzertreihe in Neubrandenburg, die „Monatskonzerte“. Sie finden am 01.01., 02.02., 03.03., ... statt. Sie dauern meist ca. 70 Minuten (weil die Wochentage wechseln, sollen die Konzerte Arbeitnehmer-freundlich sein) und haben vielfältige, z. T.  unkonventionelle, hochwertige Programmen. Die Orte wechseln, um Menschen (Zuhörer wie Musiker), Musik und Orte neu zu vermischen - Grenzen von Stadtteilen und Zuordnungen sollen beweglich werden. Die Konzerte sind u. a. im Marktplatzcenter, in St. Johannis, im  Latücht und in Schulen.

Die Konzerte sind bei freiem Eintritt, um jeder und jedem Kulturinteressierten den Zugang zu ermöglichen.

Einladung zum Mitsingenmehr»