Sankt Johannis: Ein klingendes Mosaik

Liebe Freunde der Musik an St. Johannis,

nach den 27. Internationalen Orgeltagen (April/Mai 2019) gibt es ab Juni bis September die   Mittagsmusiken. Die vor einem Jahr begonnene Reihe der "Monatskonzerte" (am 01.01., 02.02., 03.03. usw., jeweils 19:30 an wechselnden Orten) wird natürlich auch fortgeführt.

Bei uns in Sankt Johannis gibt es keine "eingekauften" Programme von der Stange, sondern individuelle Konzert- und Gottesdienstgestaltung und vor allem viele Möglichkeiten zur Beteiligung.

Und um die Schwellen niedrig zu halten, ist der überwiegende Teil unserer Angebote ohne festen Eintritt aber mit der Bitte um eine angemessene Spende.

Der Dreiklang "Qualität" - "Individualität" - "Niederschwelligkeit" klingt in St. Johannis schon seit Jahrzehnten gut.  Wer aktiv mitmachen möchte, ist in unseren Chören gerne willkommen!

Ihr Christian Stähr

Mittagsmusiken

Seit über einem Jahrzehnt gehören sie in Neubrandenburg zum Sommer: unsere Mittagsmusiken, jeden Mittwoch zwischen Mitte Juni und Anfang September um 12:00 Uhr.

Eine Auszeit vom Alltag, ein Eintauchen in die Atmosphäre von St. Johannis - und die Dauer einer halben Stunde ist dabei nicht nur für die Zuhörer praktisch, sondern auch für die Spieler reizvoll: so gibt es auch die eine oder andere "leichte" musikalische Kost, die es sonst nicht in Konzerte schaffen würde...

Neben Kantor Christian Stähr treten Musiker der Region und auch einige Gäste aus der Ferne auf.
Der Eintritt ist - auch das gehört seit Jahren zu Profil von St. Johannis - auf Spendenbasis, damit JedeR, die/der zuhören möchte, unabhängig vom Geldbeutel kommen kann.

Monatskonzert "Arkardische Flötenklänge"

Die Neubrandenburger Reihe der "Monatskonzerte" (am 01.01., 02.02., 03.03. usw...) ist im Juli zu Gast in der Bartning-Kapelle St. Michael (Straußstr.). Am Sonntag, 07.07. gibt es um 19:30 Uhr "Arkardische Flötenklänge" zu hören.

Der junge Blockflötist Simon Borutzki, Berlin spielt Musik über Götter, Nymphen und Nachtigallen von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Jacob van Eyck , Anton Heberle und Claude Debussy ("Syrinx"). Dazu liest die Neustrelitzer Schauspielerin Karin Hartmann Lyrik.

Der Eintritt ist - wie fast immer bei den Konzerten der Musik an St. Johannis - auf Spendenbasis.

Foto: Kunstschützen, Berlin

Rückblick: Monatskonzert "Oxymoron"

Was für ein grandioses Aufeinandertreffen: Anna Steinkogler (Harfe) und Valentin Butt (Akkordeon) bestritten das Monatskonzert am 06.06. in der Alten Gießerei/Webasto. Zwei Instrumente mit unglaublich vielen, überraschenden Klangmöglichkeiten, zwei leidenschaftliche und experimentierfreudige Musiker, ein vielfältiges Programm und ein akustisch feiner Raum waren eine gelunge Mischung.

Rückblick auf 16 Orgeltage

Die 27. Internationalen Orgeltage Neubrandenburg (vom 26. April bis 11. Mai 2019): das waren
* das Eröffnungskonzert mit Pétur Sakari,
* ein "Raumklang"-Konzert mit vier Orgeln,
* zwei Suppenkonzerte,
* eine "Tastenschlacht" mit Klavier und Orgel im Wettstreit,
* ein musikalischer Gottesdienst in St. Josef-St. Lukas,
* ein Dvorak-Konzert der Musikhochschule Rostock,
* ein Kinder-Orgelkonzert und
* eine vielfältige Orgelnacht mit Orgel zwischen Chor, Kammermusik und Crossover (mit Videokunst und Elektronik);
* insgesamt 28 MusikerInnen und zwei Chören sowie
* über 1.300 Besucher.
Unzählbar: Viele neue Eindrücke und viele Begegnungen.

Vielen Dank den Unterstützern: der Stadt Neubrandenburg, dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, der Stiftung der Neubrandenburger Sparkasse, der Neuwoges, der Remondis Seenplatte GmbH und dem Hotel am Ring!

Einladung zum Mitsingenmehr»