Orgeltage

Faszination Orgel! Seit Jahrhunderten...

... schöpfen Komponisten aus dem gewaltigen Reichtum an Farben und Möglichkeiten,
... gestalten Organisten die Verbindung und Verdichtung von Zeit und Raum,
... lassen sich Zuhörer von den Klängen berühren.

Nach einem Jahr erzwungener Pause gibt es wieder die Internationalen Orgeltage Neubrandenburg. Sie wollen (dieses Jahr zum 28. Mal) die Orgel in ihrer Vielfalt erlebbar zu machen: solo, in Kammermusik, mit Jazztrio, als Stummfilmbegleitung, im Familien-Konzert.
Darüber hinaus ist die Orgel ein Begegnungsort, bei dem musikalisch (durch alle Epochen und Stile hindurch) und menschlich viele Fäden zusammenlaufen. So gibt es ‒ neben dem internationalen Profil ‒ bei den Orgeltagen immer wieder Brückenschläge zu anderen Neubrandenburger Akteuren, Institutionen und außermusikalischen Themen. In diesem Jahr sind die Kunstsammlung (mit Wandelkonzerten) und das Latucht (mit zwei Filmen) als Partner eingebunden.

Ich danke herzlich den Förderern, deren Beitrag erst die Durchführung ermöglicht: der Stadt Neubrandenburg, dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, der Neuwoges und der Stiftung der Neubrandenburger Sparkasse.

Ich wünsche uns, dass uns die Faszination Orgel immer neu anstecken kann!

Christian Stähr
 

... und bis unten die Verlinkung zu den Einzel-Terminen steht, hier die

Übersicht über die Veranstaltungen und den Vorverkauf

Die "Monatskonzerte" (am 01.01., 02.02., 03.03. usw. an wechselnden Orten der Stadt) bieten seit 2018 Offenheit für Kammermusik, Chorkonzerte, Liederabende, Komponistenportraits, Experimentelles und vieles mehr. Das Monatskonzert September bildet den "Auftakt!" zu den Orgeltagen, denn dann treten die MusikerInnen Carla Prestin-Koch (Violine), Christine von der Groeben (Viola), Mathias Beyer (Violoncello) und Luise Rummel (Oboe) mit und gegen die Orgel (gespielt von Christian Stähr) an ‒ eine extrem seltene Kombination, mit der aber alles möglich ist: konzertante Duelle, kammermusikalische Verzahnung und große symphonische Bögen.
Donnerstag, 09.09. • 19:30 • St. Johannis • 10 €

Das Eröffnungskonzert spielt Peter Kranefoed. Er ist als Wanderer zwischen der Alten und Neuen Welt (Lehrer u. a. am Boston Conservatory), international gefragter Solist und - noch ehrenwerter - regelmäßiger Partner von hochkarätigen Chören und Orchestern tätig. Sein Programm "con fantasia" zeigt die Vielfalt der Orgel mit Musik von Wolfgang Amadé Mozart, Jehan Alain, Camille Saint-Saëns u. a.
Sonntag, 12.09. • 19:30 • St. Johannis • 10 €

Wie klingt Kunst? Kann man Musik sehen? Bei den "KlangKunst"-Konzerten in der Kunstsammlung versuchen Christian Stähr (Truhenorgel), Samuel Muñoz Bernardeau (Flöte) und Volodymyr Oliynyk (Akkordeon), darauf eine Antwort zu finden.
Mittwoch, 15.09. • 12:00 + 18:00 • Donnerstag, 16.09. • 12:00 • Kunstsammlung • 10 € (VVK hierfür auch in der Kunstsammlung)

Die dreiteilige Orgelnacht findet in der Konzertkirche statt. Zu erleben sind die beiden Organisten Jürgen Sonnentheil und Tobias Frank sowie das Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann. Besonderes Highlight: die "Rhapsody in Blue" von George Gershwin in einer Fassung für Jazztrio und Orgel von Olaf Kordes - dabei wird der auskomponierte Ablauf wieder aufgebrochen und freie Improvisationsteile möglich, so wie es eigentlich jazz-typisch ist.
Freitag, 17.09. • 19:30 • Konzertkirche • 20 €

Bei den letzten Aufführungen von Bachs Weihnachtsoratorium haben die polnischen Trompeter um Paweł Hulisz für Aufsehen gesorgt. Grund genug, ihn und seine Kollegen Emil Miszk, Magdalena Król und Filip Cieszyński für ein eigenes Konzert zu gewinnen: "Musica festiva" mit Naturtrompeten, Barockvioline und Orgel.
Sonntag, 19.09. • 19:30 • St. Johannis• 10 €

Der Film "Koyaanisqatsi" ist ein Meilenstein der Experimentalfilme, 1982 gedreht von Godfrey Reggio und kongenial vertont von dem wohl berühmtesten Vertreter der minimal music, Philip Glass. Überraschend geschnittene Bilder und hypnotische Vokal- und Orgelmusik (es wird kein Wort gesprochen) zeigen auf eindringliche Weise die Schönheit des Lebens und die Selbstzerstörung der Menschheit.
Dienstag, 21.09. • 20:00 Latücht• 7 € (kein VVK, nur Abendkasse im Kino)

Wenn ein deutscher Regisseur ein Jahr nach dem 1. Weltkrieg einen Film über die französische Revolution dreht und die französische Kritik begeistert ist: dann muss es ein internationaler Erfolg sein! Zu sehen ist der Stummfilm "Madame Dubarry" von Ernst Lubitsch nicht stumm, sondern mit Orgel-Begleitung, so wie vor 100 Jahren üblich, gespielt von Anna Vavilkina, die am Berliner "Babylon" die einzige festangestellte Kinoorganistin Deutschlands ist.
Freitag, 24.09. • 19:30 • St. Johannis• 10 €

Wer wird der Bürgermeister im Brodaer Holz? - Die Orgeltage klingen aus mit einem Familien-Orgelkonzert: Michael Hunze (Erzähler) und Christian Stähr (Orgel) führen am Wahl-Sonntag ihr Orgelmärchen "Die Wahl im Wald auf", eine Nacherzählung von "Hase und Igel", geeignet ab ca. 5 Jahre. (Das Konzert endet rechtzeitig zur ersten Hochrechnung der Bundestagswahl.)
Sonntag, 26.09. • 17:00 • St. Johannis • 2 €

Für alle Konzerte (bis auf den Film im Latücht) gibt es einen Kartenvorverkauf - so kann man sicher sein, einen der begrenzten Plätze zu bekommen. Es gibt Karten
im Eine-Welt-Laden (2. Ringstr. 203, Di + Do 16:00‒18:00 und Mi + Sa 10:00‒12:00),
im Kirchenbüro St. Johannis (2. Ringstr. 203, Mo + Di 10:00-12:00 und Mi 14:00‒17:00),
in St. Johannis nach Gottesdiensten und Konzerten sowie
im Ticketservice (Marktplatz, Mo‒Fr 12:00‒18:00 und Sa 10:00‒14:00, dort 1 € VVK-Gebühr).
An der Tageskasse wird 1 € Aufschlag erhoben.
Infos gibt es auf www.musik-an-sankt-johannis.de sowie über das Infotelefon (nur Ansagen) 03 95-56 39 17 72.

Donnerstag, 9. September, 19.30 Uhr

Orgeltage | St. Johannis

"Auftakt" ‒ Monatskonzert trifft Orgeltage

 

Weiterlesen

Sonnatg, 12. September, 19.30 Uhr

Orgeltage | St. Johannis

Eröffnungskonzert "con fantasia"

Weiterlesen

Mittwoch, 15. September, 12 und 18 Uhr | Donnerstag, 16. September, 12 Uhr

Orgeltage | Kunstsammlung (Gr. Wollweberstr. 24)

"KlangKunst" - Kunst hören, Musik sehen

Weiterlesen

Freitag. 17. September, 19.30 Uhr

Orgeltage | Konzertkirche St. Marien

Orgelnacht "in blue"

Weiterlesen

Sonntag, 19. September, 19.30 Uhr

Orgeltage | St. Johannis

"Musica festiva"

 

Weiterlesen

Dienstag, 21. September, 19.30 Uhr

Orgeltage | Latücht (Große Krauthöferstr. 16)

"Koyaanisqatsi"

 

Weiterlesen

Freitag, 24. September, 19.30 Uhr

Orgeltage | St. Johannis

"Madame Dubarry"

Weiterlesen

Sonntag, 26. September, 17.00 Uhr

Orgeltage | St. Johannis

Familien-Orgelkonzert "Die Wahl im Wald"

 

Weiterlesen